Fandom

Game-Pedia Wiki

Amnesia: The Dark Descent

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Amnesia: The Dark Descent
Strategie.pngAdventure.png
Amnesia The Dark Descent Logo.png
Entwickler
Frictional Games
Plattform(en)
PC
Veröffentlichung
8. September 2010
Spielmodi
Einzelspieler
Medien
Download
Altersfreigabe
Usk 12.png            [1]

Allgemein Bearbeiten

Amnesia: The Dark Descent ist ein Horror-Adventure Game, welches erstmals am 8. September 2010 herausgebracht wurde. Amnesia ist ein Nachfolger der Penumbra-Reihe.

Handlung Bearbeiten

Zu Beginn des Spiels erwacht man in einem nicht identifizierbaren Raum auf einer scheinbar unbewohnten Burg und spielt als Protagonist Daniel. Seine Erinnerungen sind verblasst und so versucht er seine Gedanken wieder zu erlangen, indem er die Notizen liest, die überall in der Burg verteilt sind. Im Laufe des Spiels wird Daniel klar, dass er es war der die Notizen verteilt hat. Er nahm einen Amnesietrank um irgendetwas zu vergessen. Unglücklicherweise sind seine Erinnerungen dennoch nicht vollständig gelöscht, denn in vielen Szenen sind Rückblicke aus seinen verschollenen Erinnerungen zu sehen. Daniel begreift, dass ihn etwas verfolgt, also versucht er so viel wie möglich herauszufinden. Je mehr er in die Tiefen der Burg voranschreitet, desto mehr erfährt er über Alexander von Brennenburg, der der Fürst auf jener Burg war. Aus seinen Erinnerungen erfährt er auch seine Vergangenheit, und was Daniel für Alexander alles getan hatte.

Bei einer Expedition in Algerien vor vielen Jahren, bei der Daniel in den eingestürtzen Ruinen fest saß, fand er eine zerbrochene Magische Kugel, die er mit zu sich Nachhause nahm. Allerdings bekam er die Einzelteile nicht zusammen. Eines tages verschwand die mysteriöse Kugel, und mit ihnen diejenigen, die bei der Expedition mitgewirkt haben und etwas von der Kugel wussten. Daraufhin lud Alexander Daniel auf seine Burg ein um ihn zu beschützen. Daniel nahm das Angebot an und ging damit einen grausamen Vertrag ein. Er und Alexander folterten erst Tiere, dann Menschen, von denen Daniel glaubte sie wären Verbrecher, um eine Essenz des Lebens zu gewinnen. Später, als Daniel Alexanders lügen begriff, dass diese Menschen gar keine Verbrecher waren, und er nur die Macht der Kugel missbrauchen wollte, wehrte sich Daniel gegen Alexander von Brennenburg. Als Alexander seinen Lehrmeister Agrippa durch Folter das Geheimnis der Kugel herausfand ließ er Daniel und Agrippa in der Burg zurück. Der Hüter der Kugel, eine mystiöse Gestalt in Form eines Schattens Jagd Daniel auf seinem Weg Alexander aufzuhalten, und sie war es auch die ihn schon seit Daniel die Kugel an sich nahm verfolgte. Da er es nicht mehr aushielt und unbedingt Alexander aufhalten wollte, aber auch seine schrecklichen Taten vergessen wollte, nahm er den Amnesietrank und so erfährt man wie alles passier ist.

Ende Bearbeiten

Es gibt zwei Enden, die man sich selbst aussuchen kann. Entweder man macht nichts und sieht zu wie Alexander gewinnt und Daniel stirbt, oder man benutzt den zuvor von Agrippa abgesägten Kopf um das Portal, das Alexander öffnen wollte, zu zerstören und Alexander zu töten.

Trivia Bearbeiten

Zu dem Spiel gibt es noch ein Add-on, mit dem man die sehr kurze Geschichte von Justine spielen kann. Diese wurde verschleppt und man startet in einem Komplex, der der Burg von Alexander von Brennenburg sehr ähnelt. Auch sie hat "psychotische Störungen", die sie im Dunkeln zusammen brechen lassen.

Quellen Bearbeiten

Der gesamte Artikel stammt aus eigener Spielerfahrung von mir, User:-Shikamaru-.

  1. ^ Inoffiziel weil nur als download erhältlich. Abgerufen am 31. August 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki