Fandom

Game-Pedia Wiki

Assassin's Creed IV: Black Flag

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Assassin's Creed IV: Black Flag
Adventure.png
AssassinsCreedIVBlackFlag-CoverX360.pngAssassin's Creed-Wiki
Entwickler
Publisher
Veröffentlichung
USA.png 29.10.2013[1]
Europa.png 01.11.2013[1]
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Altersfreigabe
   PEGI 18 Logo.png         
Vorgänger
Assassin’s Creed III
Nachfolger
Assassin’s Creed: Unity

Allgemeines Bearbeiten

Assassin's Creed IV: Black Flag ist ein Action-Spiel aus dem Hause Ubisoft. Es erscheint für die PlayStation 3, die Xbox 360, die Wii U, die PlayStation 4, die Xbox One und MS Windows. Es ist genau wie der erste Teil der Reihe ein Schleichspiel.[1]

Gameplay Bearbeiten

Wie auch andere Teile der Assassin's Creed-Reihe ist dieses Spiel auch prinzipiell ein Schleichspiel, daher kann man das Gameplay mit jenem der Vorgänger in Beziehung setzen, aber nicht vergleichen.
In diesem Spiel, welches von Piraten handelt, wandelt man zumeist aber auf trockenem Boden. Auch das Auto-Zielen-System aus den Vorgängern wurde abgeschafft. Der Spieler muss nun also gleichzeitig laufen bzw schleichen, zielen und feuern, was wie bei einem 3rd-Person-Shooter funktioniert. Das Tragen von mehreren Waffen wurde dagegen verbessert, so kann Edward nun alle vier maximal auszurüstenden Mini-Pistolen in einer Kombo verwenden, um so mehere Feinde zugleich auszuschalten. Daneben gibt es auch noch die bekannten Hidden Blades und ein doppelschneidiges Schwert.
Da sich die Handlung an und für sich nur um Piraten und das Meer dreht, sind auch Seeschlachten inkludiert, bei denen der Spieler verschiedenste Möglichkeiten hat, das gegnerische Schiff zu entern oder zu versenken. Ferner kann er nach einer Assassination des gegnerischen Kapitäns die Crew mit ihm in die Hölle schicken oder sie anheuern und die alte Crew entlassen.
Edward bzw dessen Schiff Jackdaw, aber auch die Crew selbst, kann upgegraded werden, um so bessere Waffen bzw bessere Verteidigungsmaßnahmen zu erhalten. Verdient werden die Upgrades durch Abschließen von Missionen und Nebenmissionen.[1]


Der Animus Bearbeiten

In den Vorgängerteilen des Franchises konnte der Spieler durch den Barkeeper Desmond Miles die Erinnerungen dessen Ahnen sehen. Hier ist das nicht der Fall, da hier der Spieler selbst die Recherchen durchführt, jedoch ist er nicht mehr an die Beschränktheit des Animus - jener verwendeten Maschine zur Darstellung der Erinnerungen - gefesselt.[1]


Handlung Bearbeiten

Wir schreiben das Jahr 1715. Piraten herrschen über die Karibik und haben dort ihre eigene, gesetzlose Republik gegründet, in der Korruption, Gier und Grausamkeit an der Tagesordnung sind.

Einer dieser Gesetzlosen ist der ungestüme, junge Kapitän Edward Kenway. Sein Streben nach Ruhm, hat ihm zwar den Respekt von Legenden wie Blackbeard eingebracht, doch zog es ihn dadurch auch in den uralten Konflikt zwischen Assassinen und Templern hinein. Einen Konflikt, der alles zerstören könnte, was die Piraten aufgebaut haben. Willkommen im Goldenen Zeitalter der Piraterie![2]


Charaktere Bearbeiten

Der neue Hauptprotagonist des Spiels ist Edward Kenway, der Vater von Haytham Kenway und daher auch der Großvater von Ratonhnhaké:ton und somit ein Vorfahre von Desmond Miles.
Er trat schon in jungen Jahren der Royal Navy des Britischen Königreiches bei und wurde so ein furchtloser und frecher Kapitän des Piratenschiffes Jackdaw, mit einem gewissen Hang zum Alkohol. Eines Tages entdeckte er ein Relikt, das ihn zugleich reich und mächtig werden lassen kann. Der Orden der Assassinen vertraute ihm, obwohl sie wussten, dass er ein Pirat war, und lehrten ihn in der Kunst der Assassinen.
Im späteren Verlauf seines Lebens lernte er seine zweite Frau kennen und die beiden zeugten einen Sohn - Haytham. Edward brachte ihm alles bei, was er von den Assassinen gelernt hatte, und er gab ihm auch die Fähigkeit, für sich selbst zu denken und die Meinung anderer anzuzweifeln, doch das Geheimnis um seine Piratenvergangenheit verschwieg er seinem Sohn.
Seinen Tod fand Edward bei einer Racheaktion gegen die Entführer seiner ersten Frau und ihrer gemeinsamen Tochter.[3]

Spielmodi Bearbeiten

Singleplayer-Modus Bearbeiten

Der Singleplayer-Modus weist das individuelle Gameplay auf, welches unter der Überschrift Gameplay beschrieben wird. Daneben haben sich aber die Entwickler noch etwas neues einfallen lassen:
Während des aktiven Spiels im SP kann der Spieler mit anderen Kontakt aufnehmen und Informationen austauschen, wie man z.B. eine Mission am besten löst. Das heißt, dass selbst im Singleplayer-Modus der Spieler trotzdem noch vernetzt ist.[4]

Multiplayer-Modus Bearbeiten

Assassin's Creed IV: Black Flag weist wie dessen direkter Vorgänger auch einen Multiplayer-Modus auf. Dieser Modus kann auf zwei Arten ausgeführt werden: kooperativ (miteinander) und kompetitiv (gegeneinander). Zusätzlich wird es auch neue Maps und Charaktere geben.[1]


Editionen Bearbeiten





Vorwürfe Bearbeiten

Den Entwicklern dieses Spiels wurde von der Organisation PETA vorgeworfen, den Walfang zu verherrlichen, da dies im Spiel klar dargestellt wird. Der Pressesprecher von Ubisoft entgegnete mit folgender Aussage:[1][Nota 1]

Die Geschichte ist unsere Spielwiese in Assassin's Creed. Assassin's Creed IV: Black Flag ist eine Fiktion, die die wahren Gegebenheiten während der Goldenen Ära der Piraten wiederspiegelt. Wir unterstützen den Walfang nicht, genau so wenig, wie wir ein Leben mit schlechter Hygiene, Plünderung, dem Entern von Schiffen oder Alkoholexzessen unterstützen.


Auszeichnungen Bearbeiten

Assassin's Creed IV: Black Flag ist für die PlayStation 4 mit Platin als Spiel des Jahres 2013 von den Spielern ausgezeichnet worden.[5]


Videos zu Assassin's Creed IV: Black Flag Bearbeiten

Assassin's Creed 4 Black Flag - Erster Trailer zum Piraten-Assassin's Creed (German)01:51

Assassin's Creed 4 Black Flag - Erster Trailer zum Piraten-Assassin's Creed (German)

erster Trailer

Assassin's Creed 4 Black Flag True History Trailer02:07

Assassin's Creed 4 Black Flag True History Trailer

True History-Trailer

Assassins Creed IV Gameplay Trailer Rewind Theater10:42

Assassins Creed IV Gameplay Trailer Rewind Theater

Gameplay-Trailer


Links Bearbeiten




Externe Links Bearbeiten


Notizen Bearbeiten

  1. ^ Dies ist eine Übersetzung von mir, User:S17, des Originalzitats. Das Original kann hier durchgelesen werden.


Quellen Bearbeiten

  1. ^ a b c d e f g h Informations about Assassin's Creed IV: Black Flag. Abgerufen am 22. August 2013.
  2. ^ Story description, taken from the official white paper. Abgerufen am 22. August 2013.
  3. ^ Biography of Edward Kenway. Abgerufen am 22. August 2013.
  4. ^ Tom Phillips (11. Juni 2013). Singleplayer mode in Assassin's Creed IV: Black Flag. Abgerufen am 22. August 2013.
  5. ^ Sid Shuman (23. Dezember 2013). Award as Platinum-Game of the Year-2013. Abgerufen am 24. Dezember 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki