Fandom

Game-Pedia Wiki

Battlefield 1943

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Battlefield 1943
Fadenkreuz.png
Battlefield1943-CoverPS3.pngBattlefield-Wiki
Entwickler
DICE
Publisher
Electronic Arts
Plattform(en)
Veröffentlichung
PlayStation 3[1]
WeltweiterRelease.svg 09.07.2009


Xbox 360[2]
WeltweiterRelease.svg 08.07.2009


PC[3]
WeltweiterRelease.svg gecancelled
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Altersfreigabe
Usk 16.png   PEGI 16 Logo.png   ESRB T.svg   CERO-C.svg   
Vorgänger
Bad Company
Nachfolger
Bad Company 2

Allgemeines Bearbeiten

Battlefield 1943 ist ein Shooter aus dem Hause DICE und von EA gepublisht. Es ist der vierte Spinn-off-Teil des Battlefield-Franchises und somit der Nachfolger zu Battlefield: Bad Company und der Vorgänger zu Battlefield: Bad Company 2.[4]

Gameplay Bearbeiten

Das Gameplay ähnelt dem anderer Battlefield-Games und auch anderen Shootern. Es inkludiert einen Single- und einen Multiplayer-Modus und spielt im Zweiten Weltkrieg an der Pazifikküste. Es inkludiert auch vier Maps aus Battlefield 1942 (jedoch mit aufgepeppelter Graphik), von denen eine später freigeschaltet wurde, weil die Community 43 Mio. Kills erreichte.[4]


Spielmodi Bearbeiten

Battlefield 1943 inkludiert einen Singleplayer- und einen Multiplayer-Modus.[4]

Singleplayer Bearbeiten

Im Singleplayer-Modus durchlebt der Spieler die Handlung des Spiels und lernt dabei auch die verschiedenen Waffen mit ihren individuellen Features kennen. Die Features sind hier ähnlich jenen aus Battlefield 1942. Es handelt sich hierbei um den bereits bekannten Erobern-Modus.[4]


Multiplayer Bearbeiten

Auch dieser Modus ist dem Multiplayer aus Battlefield 1942 sehr ähnlich. Auf den Maps können (generell) bis zu 24 Spieler teilnehmen. Die wählbaren Teams sind zum einen die Kaiserliche Japanische Armee und das United States Marine Corps. Wie im Singleplayer gibt es hier den Erobern-Modus, zu welchem noch der Air Superiority-Modus hinzu kommt.[4]

Community VS EA Bearbeiten

Als Battlefield 3 auf den Markt kam, verbreitete EA das Gerücht, dass Vorbesteller auch Zugang zu 1943 erhielten, was die Verkaufszahlen nach oben schnellen ließ. EA konnte das Versprechen aber nicht halten und gab den Vorbestellern verfrühten Zugang zur Back to Karkand-Erweiterung. Die Käufer aber fühlten sich betrogen, weshalb sie eine Sammelklage einreichten. Letztendlich entschuldigte sich EA bei den Kunden und reichte Codes für Battlefield 1943 (erweiterte Version) nach.[4]


Cheats und Freischaltbares Bearbeiten

Für dieses Spiel sind des weiteren auch einige freischaltbare Dinge erhältlich:[5]


Trophäen und Erfolge Bearbeiten

Für eiene Übersicht über die Trophäen und Erfolge von Battlefield 1943 siehe hier.

Bilder Bearbeiten


Videos Bearbeiten

Battlefield 1943 Announcement Trailer01:34

Battlefield 1943 Announcement Trailer

Announcement-Trailer

Battlefield 1943 Gameplay Video (Xbox 360)10:38

Battlefield 1943 Gameplay Video (Xbox 360)

Gameplay-Video


Links Bearbeiten



Externe Links Bearbeiten


Notizen Bearbeiten


Quellen Bearbeiten

  1. ^ Release-data of Battlefield 1943 (PS3-Version). Abgerufen am 8. Oktober 2013.
  2. ^ Release-data of Battlefield 1943 (X360-Version). Abgerufen am 8. Oktober 2013.
  3. ^ Release-data of Battlefield 1943 (PC-Version). Abgerufen am 8. Oktober 2013.
  4. ^ a b c d e f Allgemeine Informationen zu Battlefield 1943. Abgerufen am 8. Oktober 2013.
  5. ^ Cheats and unlockables in Battlefield 1943 (ident for both consoles). Abgerufen am 9. Oktober 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki