Fandom

Game-Pedia Wiki

Call of Duty: Roads to Victory

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Call of Duty: Roads to Victory
Fadenkreuz.png
CallOfDutyRoadsToVictory-CoverPSPUS.pngCall of Duty-Wiki
Entwickler
Amaze Entertainment
Publisher
Activision
Plattform(en)
Veröffentlichung
USA.png 13.03.2007[1]
Europa.png 30.03.2007[1]
Australien.svg 30.03.2007[1]
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 18.png   PEGI 16 Logo.png   ESRB T.svg      ACB MA15.svg
in Finnland:
PEGI: 15[Anmerkung 1]

Allgemeines Bearbeiten

Call of Duty: Roads to Victory ist ein Call of Duty-Game und ist weiters in Nordamerika, Europa und Australien für PlayStation Portable erschienen.[2]

Gameplay Bearbeiten

Dieses Spiel spielt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, weshalb es einiges an Gampelay von Call of Duty, CoD 2 und World at War inkludiert. Auch hier ist ein Multiplayer-Modus verfügbar, in dem bis zu sechs Spieler auf neun Welten gegeneinander oder miteinander in diversen bekannten Spiel-Modi spielen können, z.B. Free-for-All oder Team Deathmatch. Dies passiert über ein Ad hoc-Netzwerk eines Spielers, mit dem sich die anderen verbinden.[2]

Handlung Bearbeiten

Die Kampagne beginnt in Italien, wo der Spieler als Pvt. Derrick Warren aus der 82sten Airborne Division an der Rückeroberung Altavillas aus den Händen der Deutschen teilnimmt. Später gelangt er nach Frankreich zusammen mit Daniel Ferguson und es kommt zur Schlacht gegen die Deutschen bei St. Mere Eglise. In der Britannien-Kampagne spielt man als Pvt. Jonathan Shepherd. Nach einem Absturz finden sich alle Gleiter-Teams zusammen und attackieren ein nahes Dorf. Nun übernimmt der Spieler die Rolle von Flug-Offizier Paul VanAtta der Achten Luftflotte, der Nijmegen bombardiert, während sie selbst von B-24 Liberators der Deutschen angegriffen werden. Zurück am Boden kontrolliert der Spieler Sergeant Gerald Miller, der einen Konvoy verteidigt, der Nijmegen passiert, und anschließend die Flak 88s der Deutschen Wehrmacht zerstört. Nun spielt man als Private Jason Wescott und überquert einen Fluss nach Nijmegen. Als nächstes schlüpft man in die Rolle von Corporal Alan Bradshaw der Calgary Highlanders und nimmt an der Schlacht bei "Scheldt and Operation Infatuate" teil. Als Corporal Todd Gessinger des North Shore Regiments gilt es nun, einen Konvoy in Keppeln (Deutschland) zu verteidigen. Der Spieler wechselt zu Corporal Micheal Dabrowa der Sechsten Airborne Division, als welcher er die Arnhem-Brücke einnehmen und später gegen deutsche Truppen verteidigen soll. Schließlich spielt man als Private Brian L. Preston, der Hamminkeln (Deutschland) attackiert.[2]

Cheats und Freischaltbares Bearbeiten

Auch in Call of Duty: Roads to Victory gibt es durch das Eingeben von Cheats oder durch das Absolvieren bestimmter Aufgaben etwas freizuschalten. Diese Dinge sind nun in der folgenden Tabelle aufgelistet:[3]


Bilder Bearbeiten

Links Bearbeiten





Externe Links Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

  1. ^ Beachte dass Finnland PEGI nicht offiziell anerkennt und stattdessen ein ähnliches Bewertungsverfahren stattfindet, welches prinzipiell aber mit PEGI identisch ist.
  2. ^ Beachte, dass alle Waffen-Eigennamen und diverse andere Eigennamen hier in englisch verbleiben!

Quellen Bearbeiten

  1. ^ a b c Release-data of Call of Duty: Roads to Victory. Abgerufen am 7. März 2013.
  2. ^ a b c Informations about Call of Duty: Roads to Victory. Abgerufen am 7. März 2013.
  3. ^ Unlockables in Call of Duty: Roads to Victory. Abgerufen am 8. März 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki