Fandom

Game-Pedia Wiki

Dragon Age: Inquisition

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dragon Age: Inquisition
Rollenspiel.pngHacknSlay.png
Inquisitionofficiallogo.pngDragon Age-Wiki
Entwickler
Bioware
Publisher
Electronic Arts
Veröffentlichung
WeltweiterRelease.svg Herbst 2014[1]
Spielmodi
Singleplayer
Altersfreigabe
Usk 18.png   PEGI 18 Logo.png   ESRB M.svg   CERO D.svg   ACB MA15.svg
Vorgänger
Dragon Age II
Nachfolger



Allgemeines Bearbeiten

Dragon Age: Inquisition ist ein Rollenspiel und zugleich Hack 'n' Slay aus dem Hause BioWare und der dritte Teil des Dragon Age-Franchises.[1]

Gameplay Bearbeiten

Wie auch in Dragon Age: Origins wählt der Spieler zu Beginn des Spiels eine Charakterklasse bzw. Rasse aus und gestaltet den Spieler nach seinen/ihren individuellen Vorstellungen. Im Gegensatz zum ersten Spiel des Franchises hat der Spieler aber die Möglichkeit, die Charakterkleidung und ähnliche Features viel exakter anzupassen. Ferner wird es hier zum ersten Mal Pferde geben, auf denen die Figuren reiten können.[2]
Darüber hinaus wird das Spiel auf vielen verschiedenen Platformen erscheinen, d.h. auf dem PC, der PlayStation 4, der PlayStation 3, der Xbox One und der Xbox 360. Trotz aller Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen soll sich das Spiel auf allen exakt gleich spielen lassen. Nur beim PC wird es eine angepasste Steuerung mit Tastatur und Maus geben.[3]
Ferner gab es Grüchte, dass DAI ein Open World-Game werden soll, was aber von den Entwicklern sofort verneint wurde. Dragon Age: Inquitision soll aber wesentlich größere Spielareale aufweisen und so dem Spieler mehr zum Entdecken geben. So soll eine Karte viermal so groß sein wie Ferelden.[1]
Auch soll das Gameplay als solches verfeinert werden, sodass der Spieler überlegen muss, wann der Gegner sich eine Blöße gibt und so eine Öffnung kreiert, in der man ihn verwunden/besiegen kann. So gibt es auch Gegner, die Elektrizität generieren, was zur Folge hat, dass der gespielte Charakter Schaden nimmt, wenn er mit metallischen Waffen angreift. Andere haben eine Rüstung an, so dass Vergiftungen keine Wirkung haben. Auch die Umwelt hat einen großen Einfluss, so dass man z.B. mit einem Feuerzauber den Boden anzünden kann, wodurch sich die Gegner beim hineinlaufen entzünden.[4]

Handlung Bearbeiten

Der Hauptprotagonist wird hier Der Inquisitor genannt. Obwohl dieser neu ist, besteht die Möglichkeit, im Spiel auf Hawke oder den Wächter zu treffen, unter der Voraussetzung, dass dieser die Ereignisse in Origins überlebt hat. Stattfinden wird das Spiel hauptsächlich in Thedas und Orlais.
Die Handlung dreht sich im Wesentlichen um einen Krieg zwischen Magiern und deren alten Feinden, den Templern. Ferner soll das Ende des Spiels noch mehr von den Entscheidungen des Spielers abhängen, wie in den Vorgängern.[1]

Taktiken Bearbeiten

In Dragon Age: Origins gab es die sogenannten Taktiken, wobei der Spieler einen Charakter aktiv gesteuert hat und die restlichen drei nach ihren vom Spieler vordefinierten Taktiken gehandelt haben. Wie einem Entwickler-Video zu entnehmen ist, wird es hier diese Dinge nicht oder kaum mehr geben. Stattdessen wird der Fokus auf Echtzeit-Gaming von vier Charakteren gelegt, d.h., dass der Spieler jeden Charakter steuert und zwischen ihnen hin und her wechselt.[4]

Grafik Bearbeiten

Die Grafik wurde entsprechend der neuen Konsolen aufpoliert, aber auch für die bereits bekannten Konsolen gab es Anpassungen. Es liegt auch mehr Wichtigkeit auf Details, so wurde auf der PAX 2013 bekanntgegeben, dass sogar die Bogensehnen animiert sein sollen.[5]
Ferner sollen auch die Liebesakte weniger bildhaft als in den Vorgängern dargestellt werden, was das Spiel "erwachsener" wirken lässt. Laut Entwickler-Aussagen solle sich dieses Spiel in dieser Beziehung mehr an Mass Effect orientieren.[6]


Verknüpfung mit HOD Bearbeiten

Aus Aussagen der Developer geht hervor, dass es möglicherweise eine Verknüpfung von Inquisition mit Heroes of Dragon Age geben wird, da die beiden Entwickler-Teams eng miteinander arbeiten.[7]


Charaktere Bearbeiten




Casting Bearbeiten

BioWare organisiert nun ein Casting, bei dem jeder Interessierte eines von zwei vorgefertigten Skripts vertonen und einschicken kann. Die Gewinner werden als Sprecher von einzelnen Charakteren auserwählt.[9]


Auszeichnungen Bearbeiten

Yahoo bewertete Dragon Age: Inquisition mit Platz 9 der 20 am meisten erwarteten Spiele des Jahres 2014.[10]

Medien Bearbeiten

Dragon Age 3 Inquisition E3 2013 Official World Trailer02:08

Dragon Age 3 Inquisition E3 2013 Official World Trailer

Offizieller E3-Trailer

Links Bearbeiten


Externe Links Bearbeiten


Quellen Bearbeiten

  1. ^ a b c d e Allgemeine Informationen zu Dragon Age: Inquisition. Abgerufen am 14. August 2013.
  2. ^ New features in Dragon Age: Inquisition (6. August 2013). Abgerufen am 14. August 2013.
  3. ^ Identical gameplay on all gaming consoles (11. August 2013). Abgerufen am 14. August 2013.
  4. ^ a b Ben Hanson (16. August 2013). Combat in DAI is more tactically. Abgerufen am 17. August 2013.
  5. ^ Improved graphics, animated bow strings (1. September 2013). Abgerufen am 1. September 2013.
  6. ^ Tobias Münster (14. Oktober 2013). Less detailed sex scenes. Abgerufen am 26. Oktober 2013.
  7. ^ Possible connection to Heroes of Dragon Age (16. Oktober 2013). Abgerufen am 26. Oktober 2013.
  8. ^ Morrigan won't be playable (14. August 2013). Abgerufen am 14. August 2013.
  9. ^ Voice-cast for DAI. Abgerufen am 26. Februar 2014.
  10. ^ Ranked as part of the top 20 anticipated games 2014. Abgerufen am 8. Januar 2014.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki