Fandom

Game-Pedia Wiki

Dragon Ball Z: Budokai

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dragon Ball Z: Budokai
BeatEmUp.png
DragonBallZBudokai-CoverPS2US.pngDragon Ball-Wiki
Entwickler
Dimps
Plattform(en)
Veröffentlichung
show/hide

PlayStation 2[1]
Japan.png 13.02.2003
USA.png 03.12.2002
Europa.png 29.11.2002


Nintendo GameCube[2]
Japan.png 28.11.2003
USA.png 28.10.2003
Europa.png 14.11.2003

Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Altersfreigabe
   PEGI 12 Logo.png   ESRB T.svg   CERO-A.svg   ACB-PG.svg
Nintendo GameCube (EU)
   PEGI 7 Logo.png         
Vorgänger
Nachfolger
Dragon Ball Z: Budokai 2

Allgemeines Bearbeiten

Dragon Ball Z: Budokai ist ein Dragonball-Game und ist weiters in Japan, Nordamerika und Europa für die PlayStation 2 und den Nintendo GameCube erschienen.[3]

Gameplay Bearbeiten

Das Gameplay dieses Spiels ähnelt sehr jenem von anderen Beat'Em'Ups, so haben die Charaktere auch hier einen Gesundheits- und einen Kraft- bzw. Chi-Balken. Des Weiteren stehen dem Spieler einige ausgewählte Komboattacken als auch einige Geheimattacken, die den Chi-Balken verkürzen, zur Verfügung. Der Chi-Balken kann durch Drücken von X wieder aufgeladen werden. Hier können sich die Charaktere auch noch transformieren, was ihnen weitere verbesserte Fähigkeiten verschafft. Zusätzlich kann man auch noch etwas Equipment ausrüsten, mit dem ebenfalls angreifen kann.
Es gibt hier auch noch die Submodi "World Tournament", "Duell" und "Legende des Herkules". Im World Tournament-Modus muss man gegen CPU-Gegner bestehen, man erhält dabei auch eine Geld-Belohnung, die je nach Schwierigkeitsgrad variiert, während der Duell-Modus einen einfachen VS-Modus darstellt. Im Herkules-Modus spielt man den Charakter Mr. Satan, der sich dort als Herkules ausgibt, und besiegt Gegner.[3]

Handlung Bearbeiten

Der Story-Modus folgt der Handlung des Mangas/Animes bis hin zu einem der Redaktion unbekannten Punkt und wird - wie in den meisten anderen Dragon Ball-Games über Cut-Scenes erzählt.[3]

Charaktere Bearbeiten

  • Android #16
  • Android #17
  • Android #18
  • Android #19
  • Käptn Ginyu
  • Cell
  • Dodoria
  • Frieza
  • Goku
  • Großer Saiyaman
  • Herkules (Mr. Satan)
  • Gohan (Kind)
  • Gohan (Teenager)
  • Krillin
  • Nappa
  • Piccolo
  • Raditz
  • Recoome
  • Tien
  • Trunks
  • Vegeta
  • Yamcha
  • Zarbon

Cheats und Freischaltbares Bearbeiten

Auch in Dragon Ball Z: Budokai gibt es durch das Eingeben von Cheats oder durch das Absolvieren bestimmter Aufgaben etwas freizuschalten. Diese Dinge sind nun in der folgenden Tabelle aufgelistet:[4]

Bilder Bearbeiten

Videos Bearbeiten

thumb|300px|left

Links Bearbeiten



Externe Links Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

  1. ^ Breakthrough-Kapseln sind sehr selten und ermöglichen ungeahnte Kräfte freizusetzen, jedoch braucht eine solche Kapsel alle sieben Kapsel-Slots auf. Ferner müssen zunächst die Dragon Balls erworben werden. Dies geschieht meist über den Erwerb in Mr. Popos Shop, sie können aber selten auch gefunden werde.

Quellen Bearbeiten

  1. ^ Release-data of Dragon Ball Z: Budokai (PS2-Version). Abgerufen am 21. März 2013.
  2. ^ Release-data of Dragon Ball Z: Budokai (NGC-Version). Abgerufen am 21. März 2013.
  3. ^ a b c Informations about Dragon Ball Z: Budokai. Abgerufen am 21. März 2013.
  4. ^ Unlockables in Dragon Ball Z: Budokai. Abgerufen am 22. März 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki