Fandom

Game-Pedia Wiki

Fugger

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

50px-Bearbeiten.jpg
Artikelstatus: Im Entstehen (In Bearbeitung)

Dieser Artikel wird von Pain88Diskussion bearbeitet. (Zeitstempel: {{{3}}})
Bitte füge keine weiteren Änderungen am Artikel durch, sondern informiere Pain88Diskussion über deinen Bearbeitungswunsch.
Bearbeitungsgrund: Text und Bild und SB
Die letzte Bearbeitung war am: 22.01.2014



Fugger
Strategie.png
Fugger Cover.jpg
Entwickler
Electric Ballhaus
Publisher
Bomico
Plattform(en)
Veröffentlichung
1988[1]
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Diskette
Vorgänger
Nachfolger
Die Fugger II


Allgemein Bearbeiten

Fugger ist eine Wirtschaftssimulation, bei der der Spieler versucht, größtmöglichen Reichtum anzuhäufen. Fugger verbindet das Spielprinzip von Genrevertretern wie Hanse und Kaiser, wobei der Fokus allerdings auf Hanse liegt.

Man muss Fuhrwerke über den Landweg in verschiedene Städte Europas schicken, um dort Waren zu erhalten. Die Fuhrwerke müssen gewartet werden, da sie ansonsten verschleißen und nicht mehr eingesetzt werden können. Je nachdem wie schlecht das Wetter war, verschleißen Fuhrwerke schneller oder langsamer. Die Instandhaltung von Fuhrwerken ist ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Wer mit Städten Handel betreiben möchte, muss sich zuerst Faktoreien kaufen. Mit diesen werden Waren produziert, die man dann möglichst teuer in Augsburg verkaufen kann.

Innerhalb eines Jahres erhält man Unterstützung von der Kaufmannsgilde. Wird man in den Stadtrat gewählt, erhält man einen Lohn, der nicht unerheblich ist. In Faktoreien müssen Arbeiter angestellt werden. Diese sorgen für die Produktion von Handelswaren, kosten aber natürlich auch Geld. Schließen sich dem Spieler Söldner oder Diebe an, muss ihnen ein Sold ausbezahlt werden.

Um anderen Spielern das Leben schwer zu machen, kann man sich eine kleine Privatarmee aus Räubern aufbauen. Diese kostenintensive Investition dient zum Überfall auf die Fuhrwerke anderer Spieler. Um dieser Bedrohung zu entgegnen, kann man sich eine Privatarmee an Söldnern aufbauen. Wird man von einem Spieler überfallen, muss man seine Söldner auf dem Bildschirm postieren, während der Angreifer seine Diebe auf dem Spielfeld positioniert.

Bestimmte Ereignisse haben Einfluss auf den Spieler. So können Fuhrwerke verloren gehen, andere als Geschenk zum Fuhrwerkpool des Spielers hinzukommen. Der Spieler wird im Laufe des Spiels heiraten, das wiederum weitere Geldgeschenke zur Folge hat. Der Spieler kann sein Firmenimperium weiter ausbauen, wenn ein Sohn geboren wird.

Gestaltung Bearbeiten

Fugger, das zum ersten Mal in der ASM-Rubrik "Microwelle", den unabhängigen, jungen Programmautoren die Chance gab, die eigenerstellten Spiele einem breiteren Publikum vorzustellen erschien, (und auch das erste Programm war, dass durch diese Rubrik an einen professionellen Vertrieb weitervermittelt werden konnte) verfügt über alle standardmäßigen Features, die man zu dieser Zeit von Programmen dieser Art gewöhnt war. Darüberhinaus zeigt sich das Programm sehr humorvoll. Die Grafik orientiert sich an der von Hanse, die ebenfalls schmucklos, dafür aber zweckmäßig ist.

... Start Animation

Hinweise Bearbeiten

Das Spiel wird mit dem Joystick gesteuert. Auf dem Bildschirm befindet sich immer eine Legende mit Pfeilen und einem Kreis. Die Pfeile geben Auskunft darüber, in welche Richtung man den Joystick bewegen muss, um eine bestimmte Aktion ausführen zu können. Der Kreis ist für den Feuerknopf, mit dem man den Bildschirm wieder verlässt oder um im Hauptmenü die Runde zu beenden.

... Animation vom Spiel

Lösung Bearbeiten

Beim Handelsspaß in mittelalterlichen Gefilden muss man einen Spieler mehr wählen. Beim Kampf lässt man sich von ihm bestechen. Diese Praktik wiederholt man so oft, bis genügend Geld verfügbar ist. Am Ende des Monats landet der nächste Spieler im Schuldturm...

Wenn man die Geschworenen mit 111 Talern besticht, landet man meist nicht im LED

Cheats Bearbeiten

Man kann mit dem Lagerraumhandel erheblich mehr Geld machen als mit der Versendung von Fuhrwerken... Einfach zu einem guenstigen Preis kaufen und zu teurem wieder verkaufen. Die Lagerraumpreise gehen von minimal 17 bis maximal 26 Taler.

Quellen Bearbeiten

  1. ^ Releasedaten von Fugger. Abgerufen am 22. Januar 2014.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki