Fandom

Game-Pedia Wiki

Kingdom Hearts: Chain of Memories

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kingdom Hearts: Chain of Memories
Rollenspiel.png
Kingdom hearts CoM Cover.jpgKingdom Hearts Wiki
Entwickler
Square Enix
Publisher
Square Enix
Plattform(en)
Veröffentlichung
Japan.png 11.11.2004
USA.png 07.12.2004
Europa.png 06.05.2005[1]
Spielmodi
Singleplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 6.png   PEGI 3 Logo.png   ESRB-E.svg      
Vorgänger
Kingdom Hearts
Nachfolger
Kingdom Hearts II

AllgemeinesBearbeiten

Kingdom Hearts: Chain of Memories ist ein Spiel für den GBA. Es schließt von der Story her direkt an Kingdom Hearts an und spielt parallel zu Kingdom Hearts 358/2 Days.

HandlungBearbeiten

Auf der Suche nach König Micky verfolgen Sora, Donald und Goofy, die Protagonisten aus Kingdom Hearts, den Hund Pluto, der offensichtlich einen Brief vom König im Maul hat. Nachdem sie Pluto aus den Augen verloren haben, treffen sie einen Mann in einer schwarzen Kutte, der sie zu einem mysteriösen Schloss namens Schloss des Entfallens führt.

Im Inneren erklärt die Kapuzengestalt, dass die Helden Gewonnenes verlieren und Verlorenes gewinnen werden. Es stellt sich heraus, dass damit Erinnerungen gemeint sind. Die Gestalt erschafft aus den Erinnerungen in Soras Herzen eine Karte, mit der Sora eine Tür zur Stadt Traverse öffnet. Jedoch glaubt keiner der Einwohner, dass die Stadt in einem Schloss liegen soll. Nach Verlassen von Traverse erfährt Sora, dass die Stadt nur seinen Erinnerungen entsprungen ist.

Während Sora durch das Schloss reist, stellen sich ihm immer wieder Personen mit schwarzen Kutten, namentlich Axel, Vexen, Larxene und Marluxia, und Soras bester Freund Riku entgegen. Es stellt sich aber heraus, dass es nur eine Imitation des echten Riku, genannt Repliku, ist, die benutzt wurde, um Sora zu beeinflussen. Auf seinem Weg durch das Schloss erinnert  sich Sora immer mehr an ein Mädchen namens Naminé aus seiner Kindheit, vergisst dafür aber immer mehr seine beste Freundin Kairi. Als er sie komplett vergessen hat, erfährt er, dass alles nur ein Plan Marluxias war, um Sora zu manipulieren. Naminé ist in Wahrheit eine Hexe mit der Fähigkeit, Soras Erinnerungen zu beeinflussen. Nach dem finalen Kampf mit Marluxia steht Sora vor der Entscheidung, seine alten Erinnerungen von vor Betreten des Schlosses zurückzubekommen oder die neuen Erinnerungen zu behalten. Er entscheidet sich für die alten und er, Donald und Goofy werden von Naminé in Schlaf versetzt, um die Erinnerungen wiederherstellen zu können.

Ungefähr zur gleichen Zeit wie Sora betritt auch Riku das Schloss des Entfallens, jedoch in der untersten Etage und von der Welt der Dunkelheit aus. Er reist als erstes, von einer unsichtbaren Stimme geleitet, durch Hollow Bastion, welches ebenfalls seinen Erinnerungen entstammt. Danach begegnet er Ansem, dem Oberbösewicht aus Kingdom Hearts, welcher hier jedoch nur die Dunkelheit in Rikus Herzen darstellt. Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit Ansem reist Riku zusammen mit König Micky durch das Schloss nach oben. Dabei trifft er ebenfalls auf Personen in schwarzen Kapuzen, hier Vexen, Lexaeus und Zexion, sowie Repliku. Am Ende stellt sich ihm erneut Ansem in den Weg, welcher Riku dazu bringen will, der Dunkelheit in sich nachzugeben. Jedoch hat Riku keine Angst mehr vor seiner Dunkelheit und schafft es, Ansem zu besiegen. Im Anschluss können Riku und Micky endlich das Schloss verlassen und befinden sich wieder in der Welt des Lichts.

Charaktere Bearbeiten

  • Sora
  • Riku
  • Donald
  • Goofy
  • Micky
  • Jiminy Grille
  • Marluxia
  • Axel
  • Larxene
  • Lexaeus
  • Vexen
  • Zexion
  • Naminé
  • DiZ
  • Die Herzlosen

WeltenBearbeiten

  • Das Schloss des Entfallens
  • Die Stadt Traverse
  • Arena des Olymp ("Herkules")
  • Wunderland ("Alice im Wunderland")
  • Agrabah ("Aladdin")
  • Monstro ("Pinocchio")
  • Atlantica ("Arielle, die Meerjungfrau")
  • Halloween Town ("A Nightmare before Christmas")
  • Nimmerland ("Peter Pan")
  • 100-Morgen-Wald ("Winnie Puuh")
  • Hollow Bastion
  • Twilight Town
  • Die Inseln des Schicksals


GameplayBearbeiten

Fast das gesamte Gameplay basiert auf Karten. Es werden Karten benötigt, um die einzelnen Welten zu betreten, Räume in den Welten zu öffnen und gegen Gegner kämpfen zu können.

Die Weltenkarten erhält man automatisch im Verlauf der Geschichte. Man kann an mehreren Stellen wählen, welche Welt man als nächstes betreten will.

Die Raumkarten erhält man bisweilen nach gewonnenen Kämpfen. Sie haben verschiedene Effekte sowie Zahlenwerte. Auf den Türen zwischen den Räumen sind Werte abgebildet, welche durch die eingesetzten Raumkarten erreicht werden müssen. Dabei kann es passieren, dass mehrere Raumkarten zusammen benutzt werden müssen, damit die addierten Zahlenwerte den abgebildeten Werten entsprechen. Die Effekte der Raumkarten bewirken beispielsweise das Auffinden von Schatztruhen, das Auftauchen seltenerer Gegner, mehr und auch stärkere Gegner oder auch das Setzen eines Speicherpunktes. Alle geöffneten Räume werden nach Verlassen des jeweiligen Stockwerkes des Schlosses zurückgesetzt, sodass der Spieler die Räume immer wieder und auch immer wieder anders öffnen kann.

Die Karten für den Kampf werden eingeteilt in Angriffs-, Magie- und Itemkarten. Diese erhält der Spieler durch das Zerschlagen von Kisten, Öffnen von Truhen, Gewinnen von Kämpfen und kann diese auch in einem Mogryladen kaufen. Um eingesetzt werden zu können, müssen die Karten im Deck platziert werden, welches jedoch nur eine gewissen Größe hat. Die Deckkarten haben Werte von 0 bis 9. Wenn eine Karte mit höherem Wert als die im Moment verwendete eingesetzt wird, wird die mit dem niedrigerem Wert gestochen und deren Anwender erleidet einen Rückstoß. Eine Ausnahme ist der Wert 0: Er sticht alles, wird aber auch von allen anderen Karten gestochen. Außerdem können bis zu 3 Karten kombiniert werden, um einen stärkeren und (meist) schwerer zu stechenden Angriff auszuführen. Allerdings verschindet dabei die zuerst eingesetzte Karte für den Rest des Kampfes aus dem Deck. Ferner gibt es noch Freundeskarten, die zufällig im Kampf auftauchen und Feindeskarten, die dem Spieler diverse Fertigkeiten verschaffen.

Der Hauptunterschied zwischen Sora und Riku ist, dass Soras Deck frei bearbeitet werden kann, während Riku für jede Welt ein fest vorgeschriebenes Deck hat.


Links Bearbeiten


Externe LinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. ^ Releasedaten von Kingdom Hearts: Chain of Memories. Abgerufen am 25. Mai 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki