Fandom

Game-Pedia Wiki

Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty
Stealth.png
MGS2 Cover.jpgMetal Gear Wiki
Entwickler
Konami
Publisher
Konami
Plattform(en)
Veröffentlichung
Releasedaten anzeigen/verbergen

Sons of Liberty
Japan.png 29.11.2001
USA.png 13.11.2001
Europa.png 08.03.2002[1]

Substance (Xbox)
USA.png 04.11.2002
Europa.png 07.03.2003[2]

Substance (PS2)
Japan.png 19.12.2002
USA.png 03.03.2003
Europa.png 28.03.2002[2]

Substance (PC)
USA.png 27.03.2003
Europa.png 28.03.2003[2]

Spielmodi
Singleplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 16.png   PEGI 16 Logo.png   ESRB M.svg   CERO 15.svg   ACB MA15.svg
PEGI Violence.png
Vorgänger
Metal Gear Solid
Nachfolger
Metal Gear Solid 3: Snake Eater

AllgemeinesBearbeiten

Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty ist ein Spiel, das ursprünglich nur für PlayStation 2 herauskam, später jedoch als erweiterte Version unter dem Namen Metal Gear Solid 2: Substance auch für XBox und PC erschien. Es ist der Nachfolger von Metal Gear Solid und der Vorgänger von Metal Gear Solid 3: Snake Eater.

HandlungBearbeiten

Reihenfolge der Handlungen der Metal Gear-
Spiele mit Handlungsjahr
Metal Gear Solid 3: Snake Eater (1964)
Metal Gear Solid: Portable Ops (1970)
Metal Gear Solid: Peace Walker (1974)
Metal Gear Solid V: Gound Zeroes (1975)
Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (1984)
Metal Gear (1995)
Metal Gear 2: Solid Snake (1999)
Metal Gear Solid (2005)
Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty (2007/2009)
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (2014)
Metal Gear Rising: Revengeance (2018)

Die Handlung ist in zwei Teile aufgeteilt.

Der erste Teil spielt 2 Jahre nach Metal Gear Solid. Zunächst untersucht der ehemalige Spezialeinheit-Agent mit Codenamen Solid Snake, Protagonist in Metal Gear Solid, an Bord eines Tankers Gerüchte, laut denen eine neue Version von Metal Gear, einem Kampfpanzer auf zwei Beinen, auf dem Schiff transportiert werden soll. Er bemerkt die Übernahmen des Schiffs durch russische Soldaten. In den Laderäumen sieht er viele US-Marine-Soldaten einer Rede ihres Kommandanten lauschen. Bei diesem angekommen entdeckt Snake den Metal Gear namens Metal Gear Ray, welcher daraufhin von Revolver Ocelot, dem Anführer der russischen Truppen, aktiviert und entführt wird. Ocelot zerstört das Schiff und Snake wird von seinem Freund Dr. Emmerich, genannt Otacon, von einem Wrackstück gerettet.

Der zweite Teil spielt 2 Jahre nach dem ersten Teil. Er beginnt mit der Ankunft des jungen Agenten Jack, Codename Raiden, am Fuß der Strebe A einer Ölplattform namens Big Shell. Raidens Auftrag lautet, die Terroristen, die Big Shell besetzt haben, auszuschalten und den US-Präsidenten zu befreien. Er fährt hinauf und hört beim Übergang zur nächsten Strebe (B), dass der Kontakt zu einem unterstützenden US-Navy-Team abreißt. In der Strebe dann findet er mehrere Leichen und den dafür Verantwortlichen: ein vampirhaft anmutendes Mitglied der Terroristengruppe Dead Cell namens Vamp. Raiden wird im letzten Moment vom Soldaten Iroquois Pliskin vor Vamp gerettet.

Auf der nächsten Verbindungsbrücke wird der Rest des Navy-Teams von einem weiteren Dead Cell-Mitglied, Fortune, ausgelöscht und der US-Präsident von ihr und Vamp weggebracht. Daraufhin erfährt Raiden, dass im ganzen Big Shell Bomben versteckt sind. Er und Pliskin treffen den Bombenexperten Peter Stillman und entschärfen die Bomben, außer der in Strebe H. Bei der Explosion stirbt Stillman. Bei dem Versuch, den Ort seiner letzten Bombe zu verlassen, wird Raiden von Fortune gestellt, die von Kugeln nicht getroffen werden kann. Raiden kann entkommen und entschärft auf Strebe E eine neue Bombe und trifft so auf Fatman, Mitglied von Dead Cell und der Bombenleger. Nach dem Kampf der beiden, den Raiden gewinnt, will er weiter, den Präsidenten finden, trifft aber auf einen mysteriösen Cyborg-Ninja. Dieser versorgt ihn mit wichtigen Informationen (z.B. ist Big Shell nur Tarnung für einen neuen Metal Gear) und einer gegnerischen Uniform und verschwindet wieder.

Raiden trifft einen Informanten unter den Geiseln, welcher ihm sagt, wo der Präsident gefangen gehalten wird, bevor der Informant an einem Herzinfarkt verstirbt. Raiden kann mithilfe des Ninjas fliehen. Auf dem Weg zum Aufenthaltsort des Präsidenten stellt sich ihm der Anführer der Terroristen entgegen und bezeichnet sich als Solid Snake. Pliskin bestreite das und gibt sich als echter Solid Snake zu erkennen. Der Terroristenführer greift Raiden mit einem Harrier an, kann aber abgeschossen werden. Raiden erreicht schließlich den Präsidenten und erfährt die Wahrheit. Der Terroristenanführer ist Solidus Snake, ein Bruder von Solid Snake, und der neue Metal Gear heißt Arsenal Gear und beherbergt ein System zur Datenüberwachung und Zensur. Außerdem wird Raiden beauftragt, die Chefprogrammiererin Emma Emmerich zu finden, um Arsenal Gears Künstliche Intelligenz (K.I.) zu zerstören. Im Anschluss wird der Präsident von Revolver Ocelot, einem Mitstreiter von Solidus Snake, erschossen.

Raiden begibt sich zu Emma, muss vor ihrem Labor aber gegen Vamp kämpfen. Nach seinem Sieg trifft Raiden auf Emma, die Stiefschwester von Dr. Emmerich, bekannt als Solid Snakes Freund Otacon. Die beiden machen sich auf den Weg in den Computerraum, jedoch wird Emma unterwegs von Vamp abgefangen. Es gelingt Raiden erneut, Vamp auszuschalten, aber Emma wird lebensgefährlich verletzt. Solid Snake bringt sie in den Computerraum, wo sie mit letzter Kraft das Programm zur Zerstörung der K.I. installiert und dann in Otacons stirbt. Während Otacon die restlichen Geiseln rettet, begeben sich Raiden und Snake in das Innere von Arsenal Gear. AM Aufzug, der zu Arsenal Gear führt, stellt sich heraus, dass der Ninja in Wahrheit Olga ist, die Tochter eines russischen Befehlshabers, der vor zwei Jahren auf dem Tanker getötet wurde. Daraufhin schlägt sie Raiden bewusstlos.

Raiden erwacht in einer Folterkammer und wird von Solidus Snake und Revolver Ocelot verhört. Später wird er aber von Olga befreit. Er trifft sich mit Solid Snake und bekommt seine Sachen wieder. Wenig später fordert Fortune Snake zum Kampf, während Raiden weitergeht. Dort muss Raiden gegen eine Horde automatisierter, massenproduzierter Metal Gear Rays kämpfen. Am Ende seiner Kräfte wird er von ihnen umzingelt und soll getötet werden, doch Olga geht dazwischen. Allerdings wird sie von Solidus umgebracht. Die Rays spielen aufgrund der K.I.-Zerstörung verrückt, Fortune hat Solid Snake gefangen genommen und Raiden wird bewusstlos.

Als er zu sich kommt, sind er, der immer noch gefesselte Solid Snake, Solidus Snake, Revolver Ocelot und Fortune auf Arsenal Gear. Im Verlauf der Gespräche erschießt Ocelot Fortune, welche jedoch mit letzter Kraft einen Raketenangriff vom echten Metal Gear Ray abwehren kann. Dann verschwindet der von Ocelot gesteuerte Ray im Meer, Snake, der seine Handschellen aufgebrochen hat, folgt ihm, und Arsenal Gear kracht in Manhattan hinein. Auf dem Dach der Federal Hall kommt es zum Showdown zwischen Raiden und Solidus, welchen Raiden für sich entscheidet. Vor der Federal Hall stehend, trifft er seine Freundin wieder.

GameplayBearbeiten

Ziel des Spiels ist es, möglichst unentdeckt zu bleiben. Dafür stehen verschiedene Mittel zur Verfügung. Der Spieler kann rennen oder schleichen, kriechen, sich in Kisten verstecken, an Geländern entlang hangeln, tauchen und gegnerische Soldaten mit Zeitschriften oder Geräuschen ablenken. An Waffen gibt es sowohl tödliche als auch nichttödliche. Nichttödlich sind zum Beispiel Betäubungspistole, Betäubungsscharfschützengewehr und Betäubungsgranaten. Zu den tödlichen Waffen, die den größten Teil des Waffenarsenals ausmachen, gehören unter anderem diverse Sturmgewehre, Raketenwerfer und Minen.

Metal Gear Solid 2: SubstanceBearbeiten

MGS2 Sub Cover.png

Substance ist eine erweiterte Version von Metal Gear Solid 2. Es ist für Xbox, PlayStation 2 und PC erschienen. Es enthält zusätzlich zum Hauptspiel noch Missionen in der Virtuellen Realität, Alternative Missionen, sogenannte Snake Tales und ein Skateboard-Minispiel. In der Virtuellen Realität gilt es meist, alle Ziele auszuschalten und/oder ungesehen zum Ziel zu gelangen. Bei den Alternativen Missionen befindet sich der Spieler an aus der Handlung bekannten Orten und muss bestimmte Dinge erfüllen, beispielsweise alle Bomben entschärfen oder vorgegebene Dinge fotografieren. In den Snake Tales erlebt Solid Snake von der Handlung abweichende Abenteuer und beim Skateboarden nutzen Snake und Raiden die Ölplattform Big Shell zum Skaten.[3]
Substance ist auch Teil der Metal Gear Solid: HD Collection, jedoch fehlt das Skateboarden. Eine Übersicht über die Trophäen und Erfolge findet sich hier.

Links Bearbeiten



Externe Links Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. ^ Releasedaten von Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty. Abgerufen am 5. April 2013.
  2. ^ a b c Releasedaten von Metal Gear Solid 2: Substance. Abgerufen am 24. September 2013.
  3. ^ Informationen zu Metal Gear Solid 2: Substance. Abgerufen am 24. September 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki