Fandom

Game-Pedia Wiki

Metroid

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Metroid
Fadenkreuz.pngJumpnRun.png
Metroid Cover.jpg
Metroid Wiki
Entwickler
Publisher
Plattform(en)
Veröffentlichung
Releasedaten anzeigen/verbergen

NES
Japan.png 06.08.1986
USA.png August.1987
Europa.png 15.01.1988[1]

Virtual Console
Nintendo Wii
Japan.png 04.03.2008
USA.png 13.08.2007
Europa.png 20.07.2007[1]

Nintendo 3DS
WeltweiterRelease.svg 01.03.2012[1]

Nintendo Wii U
USA.png 11.07.2013
Europa.png 11.07.2013

Japan.png 14.08.2013[1]

Spielmodi
Singleplayer
Medien
Steckmodul, als Download
Altersfreigabe
Usk 0.png   PEGI 7 Logo.png   ESRB-E.svg      
Vorgänger
Nachfolger
Return of Samus
Reihenfolge der Handlungen
der Metroid-Spiele
Metroid / Zero Mission
Metroid Prime (Pinball)
Metroid Prime Hunters
Metroid Prime 2: Echoes
Metroid Prime 3: Corruption
Metroid II: Return of Samus
Super Metroid
Metroid: Other M
Metroid Fusion

AllgemeinesBearbeiten

Metroid ist ein Spiel von Nintendo für das Nintendo Entertainment System. Es wurde mehrfach neu veröffentlicht, für die Virtual Console der Wii und den Nintendo 3DS, und erhielt ein komplettes Remake mit zahlreichen Erweiterungen für den Game Boy Advance unter dem Namen Metroid: Zero Mission. Im Rahmen des Botschafterprogramms von Nintendo können Spieler, die sich den Nintendo 3DS vor dem 12.08.2011 kauften, seit dem 01.09.2011 neben anderen Spielen auch Metroid kostenlos im Nintendo eShop erwerben.[2] Für alle anderen steht das Spiel seit dem 01.03.2012 im eShop zur Verfügung. Metroid spielt vor allen anderen Teilen der Reihe und handelt direkt vor Metroid Prime/Metroid Prime Pinball.[3]

HandlungBearbeiten

Die Kopfgeldjägerin Samus Aran landet auf einem Planeten. Ihr Auftrag ist es, die Weltraumpiraten auf dem Planeten zu vernichten und deren Experimente mit den gefährlichen Metroids zu unterbinden. Samus steigt aus ihrem Raumschiff und beginnt, die Höhlen des Planeten zu durchsuchen.

Auf ihrem Weg bekämpft sie wiederholt die Piraten und bezwingt auch zwei ihrer Kommandanten. Dadurch erhält sie Zugang zur Kommandozentrale der Weltraumpiraten. Dort angekommen, findet Samus mehrere Piratenleichen und entdeckt, dass die Metroids dafür verantwortlich sind. Sie wurden erfolgreich geklont und sind jetzt überall. Samus kämpft sich durch die Zentrale und steht schließlich Mother Brain, der Anführerin der Weltraumpiraten, gegenüber. Samus bezwingt die Anführerin, jedoch wird ein Selbstzerstörungsmechanismus aktiviert, der sie zwingt, den Planeten schnell zu verlassen.

GameplayBearbeiten

Das Spiel ist ein Sidescroller, das heißt der Spieler steuert Samus komplett von der Seite. Ziel des Spiels ist es, den Planeten zu erkunden und die Weltraumpiraten zu vernichten. Dazu stehen Samus verschiedene Waffen zur Verfügung. Sie besitzt von Anfang an eine Armkanone an ihrem Anzug, für die sie im Spielverlauf verschiedene Modifikationen findet. So erhält ihre Waffe die Fähigkeit, Gegner einzufrieren oder in einem größeren Bereich zu treffen, allerdings kann immer nur eine Modifikation aktiv sein. Weiterhin besitzt Samus Raketen, welche die einzig effektive Waffe gegen die Metroids sind. Neben den Waffen findet sie auch andere Erweiterungen für ihren Anzug. Um schmale Durchgänge zu passieren, kann sie sich in eine Kugel, den sogenannten Morphball, verwandeln und später auch Bomben legen. Weiterhin findet sie die Screw Attack, die Gegner während eines Sprunges schädigt.

LinksBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. ^ a b c d Releasedaten von Metroid. Abgerufen am 28. April 2013.
  2. ^ Informationen zum 3DS-Release von Metroid. Abgerufen am 28. April 2013.
  3. ^ Informationen zu Metroid. Abgerufen am 28. April 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki