Fandom

Game-Pedia Wiki

Metroid: Zero Mission

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Metroid: Zero Mission
Fadenkreuz.pngJumpnRun.png
Metroid Zero Mission Cover.jpgMetroid Wiki
Entwickler
Publisher
Plattform(en)
Game Boy Advance, Virtual Console für Wii U
Veröffentlichung
Game Boy Advance
Japan.png 27.05.2004
USA.png 09.02.2004
Europa.png 08.04.2004
Australien.svg 19.03.2004[1]
Virtual Console
Japan.png 19.06.2014[1]
Spielmodi
Singleplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 6.png   PEGI 7 Logo.png   ESRB-E.svg   CERO-A.svg   
Vorgänger
Metroid Prime/Metroid Fusion
Nachfolger
Metroid Prime 2: Echoes
Reihenfolge der Handlungen
der Metroid-Spiele
Metroid / Zero Mission
Metroid Prime (Pinball)
Metroid Prime Hunters
Metroid Prime 2: Echoes
Metroid Prime 3: Corruption
Metroid II: Return of Samus
Super Metroid
Metroid: Other M
Metroid Fusion

AllgemeinesBearbeiten

Metroid: Zero Mission ist ein Spiel von Nintendo für den Game Boy Advance. Es ist ein Remake des ersten Metroid mit einigen Erweiterungen. Zu diesen gehören eine erweiterte Handlung und ein freschaltbarer höherer Schwierigkeitsgrad. Wie das Ursprungsspiel ist auch Zero Mission der erste Teil nach innerer Reihenfolge und spielt vor Metroid Prime.[2]

HandlungBearbeiten

Die Kopfgeldjägerin Samus Aran erinnert sich an ihre erste Mission auf dem Planeten Zebes, der einst ihre Heimat war. Dies ist ihre Zero Mission.[3]

Samus landet auf dem Planeten. Ihr Auftrag ist es, die gefährlichen Metroids und Mother Brain, die Anführerin der Weltraumpiraten, zu vernichten. Samus steigt aus ihrem Raumschiff und beginnt, die Höhlen des Planeten zu durchsuchen. Auf ihrem Weg bekämpft sie wiederholt Weltraumpiraten und bezwingt auch zwei ihrer Kommandanten, Ridley und Kraid. Dadurch erhält sie Zugang zu deren Kommandozentrale.

Dort angekommen, findet Samus mehrere Piratenleichen und entdeckt, dass die Metroids dafür verantwortlich sind. Sie wurden erfolgreich geklont und sind jetzt überall. Samus kämpft sich durch die Zentrale und steht schließlich Mother Brain gegenüber. Samus bezwingt die Anführerin, jedoch wird ein Selbstzerstörungs-mechanismus aktiviert, der sie zwingt, den Planeten schnell zu verlassen.

Im Orbit wähnt sich Samus in Sicherheit und legt ihren Kampfanzug ab. Jedoch wird ihr Raumschiff von Weltraumpiraten abgeschossen und sie muss notlanden. Samus findet sich ohne Anzug und nur mit einer Notfallpistole bewaffnet in der Nähe des Mutterschiffes der Weltraumpiraten wieder. Sie schleicht sich durch das Schiff und findet in der Nähe Ruinen der Chozo, ein altes, vogelähnliches Volk, von dem Samus einst aufgezogen wurde. Tief in den Ruinen entdeckt sie eine neue, verbesserte Version ihres Kampfanzuges. Auf diese Weise voll ausgerüstet, dringt sie erneut in das Mutterschiff ein. Dort trifft sie dann eine mechanische Version ihres Erzfeindes Ridley. Nach Samus' Sieg löst die Maschine die Selbstzerstörung des Mutterschiffes aus, allerdings kann Samus mittels eines Raumschiffes der Weltraumpiraten fliehen.

GameplayBearbeiten

Das Spiel ist ein Sidescroller, das heißt der Spieler steuert Samus komplett von der Seite. Ziel des Spiels ist es, den Planeten zu erkunden und sowohl die Weltraumpiraten als auch die Metroids zu vernichten. Dafür stehen Samus verschiedene Modifikationen für ihren Kampfanzug und dessen Armkanone zur Verfügung. So erhält sie besipielsweise Waffenupgrades, durch die sie Gegner einfrieren kann oder mit denen ihre Schüsse Wände durchdringen können. Weiterhin erhält sie noch Raketen und Superraketen, welche beide ebenfalls zum Öffnen bestimmter Türen benötigt werden.[4]

Um schmale Durchgänge zu passieren, kann sich Samus in eine Kugel, den sogenannten Morphball, verwandeln. In diesem Zustand kann sie Gegner mit Morphballbomben oder den wesentlich stärkeren Powerbomben bekämpfen. Im Spielverlauf erhält Samus den Speedboost, eine Technik, mit der sie aufgrund ihrer Geschwindigkeit die meisten Gegner besiegen und auch einige Mauern zu geheimen Arealen zerstören kann. Einer ihrer stärksten Angriffe ist die Screw Attack, bei welcher sie ihren Körper bei Luftsaltos mit einem Energiefeld umgibt, welches fast alle Gegner sofort besiegt. Um Samus' Bewegungsradius zu vergrößern, gibt es noch die High Jump Boots für höheres Springen. Sie findet außerdem noch drei unbekannte Gegenstände, die sie nicht benutzen kann. Diese können erst kurz vor Spielende benutzt werden und stellen sich als Samus' stärkste Waffe, ein Anzug für freies Bewegen unter Wasser und die Fähigkeit beliebig vieler Sprünge in der Luft heraus.[4] Diese drei Fähigkeiten waren im Ur-Metroid nicht vorhanden, weshalb sie erst so spät nutzbar sind.

LinksBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. ^ a b Releasedaten von Metroid: Zero Mission. Abgerufen am 16. Februar 2015.
  2. ^ Informationen zu Metroid: Zero Mission. Abgerufen am 1. Mai 2013.
  3. ^ Text aus dem Intro von Metroid: Zero Mission. Abgerufen am 1. Mai 2013.
  4. ^ a b Upgrades in Metroid: Zero Mission. Abgerufen am 3. Mai 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki