Fandom

Game-Pedia Wiki

Metroid Fusion

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Metroid Fusion
Fadenkreuz.png
Metroid Fusion Cover.jpgMetroid Wiki
Entwickler
Publisher
Plattform(en)
Game Boy Advance, Virtual Console für Nintendo Wii U
Veröffentlichung
Releasedaten anzeigen/verbergen

Game Boy Advance
USA.png 18.11.2002
Europa.png 22.11.2002

Japan.png 14.02.2003[1]

Virtual Console
USA.png 03.04.2014
Europa.png 03.04.2014
Australien.svg 03.04.2014

Japan.png 30.04.2014[1]

Spielmodi
Singleplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 6.png   PEGI 7 Logo.png   ESRB-E.svg   CERO-A.svg   
Vorgänger
Super Metroid
Nachfolger
Metroid: Zero Mission
Reihenfolge der Handlungen
der Metroid-Spiele
Metroid / Zero Mission
Metroid Prime (Pinball)
Metroid Prime Hunters
Metroid Prime 2: Echoes
Metroid Prime 3: Corruption
Metroid II: Return of Samus
Super Metroid
Metroid: Other M
Metroid Fusion

AllgemeinesBearbeiten

Metroid Fusion ist ein Spiel von Nintendo für den Game Boy Advance. Es gehört zu den Action-Adventure-Games. Es spielt nach Metroid: Other M und ist der chronologisch letzte Teil der Metroid-Serie.[2]

HandlungBearbeiten

Das Spiel beginnt damit, dass die Kopfgeldjägerin Samus Aran eine Gruppe Wissenschaftler auf dem Planeten SR388, bis Metroid II die Heimatwelt der Metroids, begleitet. Dabei wird sie von einer unbekannten Kreatur angegriffen und verliert kaurz darauf das Bewusstsein. Sie muss notoperiert und ihr ihr Anzug operativ entfernt werden. Die unbekannte Kreatur, die X genannt wird, ist in Samus eingedrungen und vermehrt sich unkontrolliert. Die Kopfgeldjägerin kann nur gerettet werden, indem ihr ein Gegenmittel aus dem von ihr geretteten Baby-Metroid verabreicht wird.[3]

Kurze Zeit später kann Samus die Krankenstation verlassen und Teile ihres Anzuges werden für Untersuchungen auf eine Raumstation gebracht. Als Samus wieder unterwegs ist, erhält sie die Nachricht, dass sich eine Explosion auf eben jener Raumstation ereignet hat. Sie begibt sich unverzüglich dorthin, um Untersuchungen anzustellen.[3]

Dort angekommen findet Samus die Station verlassen vor. Stattdessen stellt sie fest, dass massenweise X auf der Station sind. Unter der Anleitung der künstlichen Intelligenz des Bordcomputers ihres Raumschiffes durchsuchst Samus die Raumstation und trifft dabei mehrfach auf einen X, der genauso aussieht wie sie vor dem Befall und über ihre Kampffähigkeiten verfügt, das sogenannte Sa-X. Als sie realisiert, dass sie den X nicht Einhalt gebieten kann und auch die restliche Galaxie in Gefahr ist, beschließt Samus, die Station zu zerstören. Kurz vor der Brücke wird sie vom Sa-X angegriffen und kann es in die Flucht schlagen.[3]

Um auch den nahegelegenen Planeten, die Heimat der X, zu zerstören, verändert Samus die Flugbahn der Station und flieht. Statt ihres Raumschiffs findet sie einen voll ausgewachsenen Metroid, welche die einzigen natürlichen Feinde der X sind. Mithilfe des Sa-X, welches dabei stirbt, kann sie ihn besiegen und rechtzeitig fliehen. In ihrem Raumschif fragt sie sich, wie die Nachwelt wohl ihre Taten beurteilen wird.[3]

GameplayBearbeiten

Das Spiel ist ein Sidescroller, das heißt der Spieler steuert Samus komplett von der Seite. Ziel des Spiels ist es, die Raumstation zu erkunden und die X-Parasiten zu besiegen. Dafür stehen Samus verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. So besitzt ihr Anzug eine Armkanone, für welche sie nach dem Besiegen bestimmter X-Bosse verschiedene Aufrüstungen erhält. Diese ermöglichen beispielsweise, dass Schüsse Gegner oder Objekte durchdringen. Weiterhin kann Samus aus ihrer Kanone noch Raketen und deren stärkere Version, Eisraketen, abfeuern.

Um schmale Durchgänge zu passieren, kann sich Samus in eine Kugel, den sogenannten Morphball, verwandeln. In diesem Zustand kann sie Gegner mit Morphballbomben oder den wesentlich stärkeren Powerbomben bekämpfen. Im Spielverlauf erhält Samus den Speedboost, eine Technik, mit der sie aufgrund ihrer Geschwindigkeit die meisten Gegner besiegen und auch einige Mauern zu geheimen Arealen zerstören kann. Einer ihrer stärksten Angriffe ist die Screw Attack, bei welcher sie ihren Körper bei Luftsaltos mit einem Energiefeld umgibt, welches fast alle Gegner sofort besiegt. Um Samus' Bewegungsradius zu vergrößern, gibt es noch die High Jump Boots für höheres Springen und den Space Jump für mehrfache Sprünge in der Luft. Die Varia Suit zum Schutz gegen extreme Hitze und Kälte und die Gravity Suit, welche die Trägheit in Wasser ausgleicht, verringern außerdem noch jeweils den Schaden, den Samus von Gegnern erhält.

LinksBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. ^ a b Releasedaten von Metroid Fusion. Abgerufen am 16. Februar 2015.
  2. ^ Informationen zu Metroid Fusion. Abgerufen am 24. März 2013.
  3. ^ a b c d Diese Informationen stammen direkt von mir, Morbolicious, da ich das Spiel selbst gespielt habe.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki