Fandom

Game-Pedia Wiki

Might and Magic

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

50px-Bearbeiten.jpg
Artikelstatus: Im Entstehen (In Bearbeitung)

Dieser Artikel wird von Pain88Diskussion bearbeitet. (Zeitstempel: 2.Dez. 2016)
Bitte füge keine weiteren Änderungen am Artikel durch, sondern informiere Pain88Diskussion über deinen Bearbeitungswunsch.
Bearbeitungsgrund: Basis Infos für die einzelnen Teile werden noch gebraucht. Danach kann diese Seite gelöscht werden.
Die letzte Bearbeitung war am: 21.10.2012

MM01 Logo.png

Logo von Might and Magic

Übersicht der Might and Magic-Games

Allgemein Bearbeiten

Might and Magic besteht aus neun Teilen von denen die Teile I-V für die PC/ MS-DOS Version herausgegeben wurden. Die Teile VI - IX waren für das Betriebssystem Win95/Win98 herausgegeben worden. Die von Jon Van Caneghem entwickelte Serie Might and Magic ist eine von mehreren Computer-Rollenspielen.

Release Bearbeiten

1987 erschien der erste Teil dieser Serie von New World Computing als PC/MS-DOS Version.

Trivia Bearbeiten

Nach dem Konkurs der Firma 3DO und seiner Tochter New World Computing erwarb sich das Unternehmen Ubisoft die Rechte an der Rollenspiel Reihe.

Might and Magic I Bearbeiten

1987 erschien der erste Teil dieser Serie von New World Computing, Might and Magic – Secret of the Inner Sanctum, auf PC/DOS.

Might and Magic II Bearbeiten

Mmbooktwo.png

Der zweite Teil, Gates to Another World, der 1988 auf den Markt kam, war zur damaligen Zeit einer der erfolgreichsten Titel. Am Vorgänger ausgerichtet, gab es umfangreiche Verbesserungen in der Grafik, dem Spielumfang und der erzählten Geschichte.

Might and Magic III Bearbeiten

Mit dem dritten Teil, Isles of Terra, betrat man grafisches Neuland. Im VGA-Look, der 1991 noch lange kein Standard für Rollenspiele war, sprach die Serie Quereinsteiger an, was durch die einfache Handhabung und den moderaten Schwierigkeitsgrad unterstützt wurde. Hier wurde auf Zufallsbegegnungen verzichtet. Man sah seine Gegner schon von weitem.

Might and Magic IV / V Bearbeiten

Die Teile vier und fünf, Clouds of Xeen (1992) und Darkside of Xeen (1993), boten erneut eine Besonderheit. Wenn man beide Spiele besaß, konnte man diese zu einer einzigen großen Welt verbinden und in einem Stück erkunden. Diese Spielvariante nannte sich dann World of Xeen, und wurde auch unter diesem Namen verkauft.

Might and Magic VI Bearbeiten

Mm6v3.png

CD Hülle

Ein paar Jahre später wurde das gesamte Spielsystem grundlegend ausgewechselt, und 1998 veröffentlichte man den sechsten Teil Mandate of Heaven. Neben der Vereinfachung des Fähigkeits- und Gegenständesystems kam es auch zu einer Verkleinerung der geführten Gruppe und man bewegte sich nun in einer freien 3D-Umgebung. Diese Veränderungen erlaubten es, eine realistischere Welt darzustellen und diese mit mehr Leben zu erfüllen. Auch dieses Spiel konnte einige Erfolge verzeichnen.

Might and Magic VII Bearbeiten

1999 wurde der siebte Teil, For Blood and Honor veröffentlicht. Die Grafik wurde nur geringfügig verbessert. Auch bot das Spiel keine neuen Elemente. Dementsprechend zurückhaltend waren die Verkaufszahlen. Als Abwechselung ist das Kartenspiel Arcomage im Spiel eingebaut, das in den Tavernen der jeweiligen Orte, insgesamt neun gespielt werden kann.

Might and Magic VIII Bearbeiten

Der achte Teil, Day of the Destroyer wurde bereits ein Jahr danach veröffentlicht. Das Spiel wurde nochmals einer Totalüberholung unterzogen.Die verwendete Grafik blieb die gleiche, bis auf einige Korrekturen. Folgende Dinge brachten allerdings weitreichende Neuerungen mit sich: Man steuerte früher eine ganze Gruppe von sechs bis acht Personen, die später bis auf vier schrumpfte, so war es diesmal nur ein Protagonist, den es zu führen galt. Dieser suchte sich seine Gruppe im Verlauf der Spielhandlung aus. Das Rassen- und Klassensystem legte man zusammen und auch die Handhabung der Fähigkeiten wurden stark vereinfacht.

Might and Magic IX Bearbeiten

2002 erschien der letzte Teil.Obwohl man zum Führen der ganzen Gruppe zurück kehrte und die Fähigkeiten und den Bereich der Magie vereinfachte, blieb der erhoffte Erfolg aus. Es ist nicht mehr anzunehmen, das die Firma Ubisoft einen zehnten Teil, veröffentlichen wird.

Die Might and Magic Serie Bearbeiten

Ableger der Might and Magic Serie Bearbeiten

Die Heroes of Might and Magic-Reihe Bearbeiten

zurück zur Hauptseite

Quellen Bearbeiten

Might and Magic

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki