Fandom

Game-Pedia Wiki

Need For Speed: Rivals

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Need For Speed: Rivals
Rennspiel.png
NFS Rivals PS4 Cover.jpgNeed for Speed Wiki
Entwickler
Ghost Games
Publisher
Electronic Arts
Veröffentlichung
PC, PlayStation 3 & Xbox 360

USA.png 19.11.2013
Europa.png 22.11.2013
Australien.svg 21.11.2013

Xbox One
Japan.png 22.11.2013
USA.png 22.11.2013
Europa.png 22.11.2013
Australien.svg 22.11.2013

PlayStation 4

USA.png 15.11.2013
Europa.png 20.11.2013
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 12.png   PEGI 12 Logo.png   ESRB-E10.svg      
Vorgänger
Need For Speed: Most Wanted (2012)
Nachfolger
-

Need For Speed: Rivals ist ein Rennspiel das von Ghost Games in Zusammenarbeit mit Criterion Games entwickelt wurde, es ist der 20. Teil der Need-for-Speed-Reihe und das erste Need for Speed, welches für die PlayStation 4 und Xbox One erschien. Außerdem erschien das Spiel auch für die Xbox 360 und PlayStation 3 sowie den PC. Im Spiel steht die Rivalität zwischen den Ordnungshütern (Polizei, später auch dem FBI) und den Streetracern im Vordergrund.

HandlungBearbeiten

In Need For Speed: Rivals schlüpft der Spieler in zwei Rollen: die des Rennfahrers „Zephyr“ und die des (namentlich unbekannten) Cops, später auch als „F-8“ oder „Fate“ (dt. Schicksal).

RacerBearbeiten

Als Racer schlüpft man in die Rolle des erfahrenen Streetracers Zephyr, der Videos hochlädt, wie er Cops abschüttelt und Beinahe-Unfälle produziert.

Als der unter dem Namen F-8 bekannte Streetracer anfängt, andere Racer zu zerstören, schlussfolgert Zephyr, dass er ein Cop ist, und bricht in der Mission "Im Wolfspelz" ins Polizei-Depot ein, entwendet einen Koenigsegg Agera R und besprüht ihn mit seinen Markenzeichen. Daraufhin fängt er an, Cops und VRT-Einheiten zu zerstören.

In der finalen Mission, "Die große Tour", in der Zephyr alle Racer aufruft, an diesem Rennen teilzunehmen, wird er schlussendlich von F-8 und einer Polizeiblockade aufgehalten, mit der er kollidiert und meterweit durch die Luft fliegt. Entgegen der Vermutung des TV-Senders RCNN (Redview County News Network), dass er den Unfall nicht überlebt habe, hört man ihn jedoch den Satz aus dem Vorspann („Ich bin die Reality-Show. Die 15 Minuten die du niemals haben wirst.“) sprechen und startet den Motor des verunfallten Autos, während es der Vorstellung des Spielers überlassen bleibt, was danach passiert.

CopBearbeiten

In der Copkarriere ist man zunächst Streifenpolizist und hat den Auftrag zu patrouillieren. Als die Polizeigewalt an die Öffentlichkeit dringt und gleichzeitig die Aktionen der Streetracer immer riskanter werden, entscheidet sich der Bürgermeister das fiktive Vehicle Response Team (VRT) des Federal Bureau of Investigation (FBI) anzufordern und alle Cops, inklusive des Spielers, zu beurlauben und ein Verfahren wegen "Grobem Missverhalten" einzuleiten.

Mit seinem Drang, die Racer zu zerstören, entwendet er der Polizei einen Enzo Ferrari und gibt sich selbst als Streetracer unter dem Decknamen "F-8" (fate, dt. Schicksal) aus. Er fängt an, die Racer zu zerstören und entschließt sich schließlich, dem VRT beizutreten, um mehr Ressourcen zu erhalten, um die Streetracer zu zerstören.

In der finalen Mission, "Die große Tour", in der Zephyr alle Racer aufruft, an diesem Rennen teilzunehmen, wird ihm vom VRT aufgetragen, Zephyr aufzuhalten. Dies gelingt ihm auch, als Zephyr mit seinem Wagen mit einer Polizeiblockade kollidiert. F-8s Enzo wird hierbei ebenfalls schwer beschädigt und laut dem RCNN wegen „rücksichtslosem Verhalten“ aus dem VRT entlassen.

Im Abspann, in dem es so scheint, als sei der Hype um die Streetracer zu Ende, lädt F-8, der mittlerweile selbst Streetracer ist und Zephyrs Platz als Top-Streetracer eingenommen hat, ein Video hoch, in dem er alle Racer dazu auffordert, Rennen zu fahren.

AllDriveBearbeiten

Erstmals in einem Need for Speed existiert mit AllDrive, ähnlich wie in Forza Motorsport 5, die Möglichkeit, im Singleplayermodus nicht gegen eine KI, sondern gegen andere menschliche Fahrer - die entweder als Cop oder als Racer auftreten können - anzutreten. Oftmals passiert es dem Spieler auch, dass einige Gegner-KIs und einige Gegner andere Spieler sind.

Man hat jedoch weiterhin die Möglichkeit, AllDrive auszuschalten und - wie gewohnt - gegen eine KI als Gegner anzutreten.

FahrzeugeBearbeiten

Im Spiel hat man die Möglichkeit, Fahrzeuge freizuschalten und - in der Racer-Karriere - diese mit seinen erhaltenen Speedpoints zu kaufen. Im Cop-Karrieremodus erhält man die Fahrzeuge gratis.

Folgende Fahrzeuge kann der Spieler im Spiel fahren:[1]

  • Aston Martin Vanquish
  • Aston Martin One-77
  • Audi R8 V10 Plus 5.2 FSI Quattro
  • Bentley Continental GT V8
  • BMW M6 Coupé
  • BMW M3 GTS
  • Bugatti Veyron 16.4 Super Sport
  • Chevrolet Corvette Stingray
  • Chevrolet Camaro ZL1
  • Dodge Charger SRT8
  • Dodge Challenger SRT8
  • Ferrari F40
  • Ferrari Enzo Ferrari
  • Ferrari 458 Spider
  • Ferrari 458 Italia
  • Ferrari F50
  • Ferrari FF
  • Ferrari 599 GTO
  • Ferrari F12berlinetta
  • Ford Shelby GT500
  • Ford GT
  • Ford Mustang GT
  • GTA Spano
  • Hennessey Venom GT
  • Jaguar XJ220
  • Jaguar CX75
  • Koenigsegg One:1
  • Koenigsegg Agera R
  • Lamborghini Sesto Elemento Concept 2010
  • Lamborghini Miura Concept 2006
  • Lamborghini Veneno
  • Lamborghini Murcielago LP670-4 Super Veloce
  • Lamborghini Gallardo LP 570-4 Spperleggera Edizione Tecnica
  • Lamborghini Gallardo LP 570-4 Super Trofeo
  • Lamborghini Gallardo LP 560-4 Anniversary Edition
  • Lamborghini Aventador LP 720-4 50th
  • Lamborghini Aventador LP 700-4
  • Lexus LFA
  • Marussia B2
  • Maserati Gran Turismo MC Stradale
  • Mercedes Benz McLaren SLR 722 Edition
  • Mercedes Benz C 63 AMG Coupé Black Series
  • Mercedes Benz SLS AMG Coupé Black Series
  • McLaren F1 LM
  • McLaren 12C Spider
  • McLaren P1
  • McLaren 12C
  • Nissan GT-R Black Edition
  • Pagani Huayra
  • Porsche Cayman
  • Porsche Carrera GT
  • Porsche 918 Spyder
  • SRT Viper Time Attack
  • SRT Viper GT

EditionenBearbeiten

  • Need For Speed: Rivals (normal)
  • Need For Speed: Rivals - Limited Edition
    • die Limited Edition beinhaltet das Spiel selbst und ein paar Zusatzinhalte
  • Need for Speed: Rivals - Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon)
    • die Steelbook Edition enthält das Spiel selbst und ein Steelbook im NFS Rivals Look

QuellenBearbeiten

  1. ^ http://www.needforspeed.com/de_DE/cars#latest-cars/rivals/gallery/cars/latest, Stand 25. März 2014

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki