Fandom

Game-Pedia Wiki

Pro Evolution Soccer 2013

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Pro Evolution Soccer 2013
Sport.png
458px-Pes 2013 cover 2.jpgPES Wiki
Entwickler
Konami
Publisher
Konami
Veröffentlichung
Releasedaten anzeigen/verbergen

PC, PlayStation 3, Xbox 360
Japan.png 04.10.2012
USA.png 25.09.2012
Europa.png 20.09.2012[1]

PlayStation 2, PlayStation Portbale
Japan.png 01.11.2012 (nur PSP)
USA.png 06.11.2012
Europa.png 25.10.2012[1]

Nintendo Wii
Japan.png 01.11.2012
USA.png 06.11.2012
Europa.png 15.11.2012[1]

Nintendo 3DS
Japan.png 01.11.2012
USA.png 12.02.2013
Europa.png 29.11.2012[1]

Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Altersfreigabe
Usk 0.png   PEGI 3 Logo.png   ESRB-E.svg   CERO-A.svg   ACB-G.svg
PEGI Online.png
Vorgänger
Pro Evolution Soccer 2012
Nachfolger
Pro Evolution Soccer 2014

AllgemeinesBearbeiten

Pro Evolution Soccer 2013 ist der Nachfolger von Pro Evolution Soccer 2012 und der Vorgänger von Pro Evolution Soccer 2014.

DemoversionenBearbeiten

Eine Demo erschien am 25. Juli 2012. Sie enthält 4 Nationalteams (Deutschland, England, Portugal, Italien) und 4 Copa-Liberatoresteams (Santos, SC International, Flamengo, Fluminense).

Eine zweite erschien am 28. August für Xbox 360, am 29. für die PS3 und Anfang September für den PC. Es beinhaltet ein Trainingsmodus. Gespielt werden können 10 Minuten-Matches mit den Clubmannschaften Real Madrid, FC Barcelona, Valencia CF, Athletic Bilbao, Manchester United, Bayern München, Juventus Turin, FC Santos, Corinthians, Boca Juniors und Chivas. Dabei gab es Verbesserungen wie die KI des Schiedsrichter oder die Abwehrreaktionen der Gegner.

Cristiano Ronaldo ist genauso wie im letzten Jahr der Endoser und europäische Coverstar des Spiels. Im japanischen Cover ist wieder Shinjii Kagawa abgebildet. Neymar, der zusammen mit Ronaldo im brasilianischen Cover zusenhen, feiert hingegen Premiere. Zudem gibt es eine Steelbook-Edition (spezielle CL-Edition). Auf diesem ist die Champions-League-Trophäe abgebildet.

Verbesserungen und FeaturesBearbeiten

Neymar pes2013.jpg

Neymar beim Tanz

Für PES 2013 hat sich Konami viel vorgenommen. Laut dem Konami-Chef der europäischen Abteilung John Murphy ist es sogar das "beste PES aller Zeiten"[2], konnte aber FIFA in Sachen Verkaufszahlen wieder nicht toppen. Auch im Gameplay wurden viele Sachen verändert.

Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • Player ID (genaue Bewegungabläufe von 50 Stars)
  • Vollständige manuelle Pässe und Schüsse
  • Besseres Abwehr- und Torhüter-Verhalten
  • Bewegungsfreiheit
  • 360° Drehung
  • Mehr Dribbelmöglichkeiten, z.B. Tunnler durch die Beine oder Fallrückzieher treten häufiger in Erscheinung
  • Geschwindingkeit variierbar
  • Verbesserte KI (Künstliche Intelligenz)
  • Einfache Rämpler werden nicht als Foul gepfiffen, seltener Rote Karten


Neben dem Gameplay gibt es auch Verbesserungen bei Spielmodi:

  • Die Meister Liga-Online enthält ein neues Ranking-System
  • Die Gameplay-Neuerungen und auch das Tricksen kann man im Training speziell üben
  • Zahlreiche Neuerungen im "Welt des Fußball"-Modus wie das Verdienen von Geld

Das Menü sieht im Vergleich zu PES 2012 auch anders aus: Es bekommt ein neues Design. Die Strategie- und Spieleinstellung blieben aber gleich.

Lizenzen und MannschaftenBearbeiten

Im letzten Jahr war die Holländische, Italienische und Spanische Liga voll lizensiert. Die Englische und Portugisische Liga hatten zum Teil falsche Namen. Dies wird wahrscheinlich auch in diesem Jahr so sein. Das Besondere in diesem Jahr: Auch 20 Brasilialiniche Teams sind mit von der Partie. Die Bundesliga wird es wieder nicht vollständig geben, diesmal aber mit drei statt zwei Teams. Bayern München und Schalke 04 gelten als sicher dank Interwiews und Demo, die dritte Mannschaft bleibt noch geheim.

Player IDBearbeiten

640px-PES2013.jpg

Ronaldos Bewegungen sind realistischer

Spezieller Torjubel, Typische Dribblings, eine bestimmte Art Tore zu schießen - die Player ID soll einige Spieler noch realistischer erscheinen lassen. Insgesamt 50 Spieler besitzen die Player ID - darunter viele absolute Weltstars wie Messi.

Einige der 50 Spieler sind bekannt, weil sie mit Player ID in offiziellen Trailern und Videos in Verbindung gebracht wurden - Iker Casillas, Aguero, Kagawa, Chicharito und Pirlo wurden auf einer Gamescom-Pressekonferenz verkündet:

FC Barcelona:

  • Lionel Messi, Andres Iniesta, Xavi, Puyol

Real Madrid:

  • Cristiano Ronaldo], Benzema , Di Maria , Kaká , Casillas

Bayern München:

  • Franck Ribéry, Arjen Robben

Manchester City:

  • Balotelli , Aguero

Manchester United:

  • Nani , Kagawa , Chicharito

Chelsea London:

  • Terry

Arsenal London:

  • Chamberlain

Juventus Turin:

  • Buffon , Pirlo

Paris St. Germain:

  • Ibrahimovic

FC Santos:

  • Neymar

Vermutungen:

  • Ronaldinho , Danny Welbeck , Manuel Neuer , Mesut Özil, Mario Gomez, Mario Götze

InfoBearbeiten

Die Neuerungen und die Grafik der Screenshots entsprechen nur den PS3-, 360- und PC-Versionen. In der Wii-Version z.B. ist fast keine der Neuerungen im Spiel enthalten und die Grafik ist deutlich schlechter.

BilderBearbeiten


Quellen Bearbeiten

Pro Evolution Soccer Wikia

  1. ^ a b c d Releasedaten von Pro Evolution Soccer 2013. Abgerufen am 22. August 2013.
  2. ^ Entwickler: Das beste PES aller Zeiten. Abgerufen am 17. Januar 2013.

Links Bearbeiten



Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki