Fandom

Game-Pedia Wiki

Sonic Colors

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Sonic Colors
JumpnRun.png
SonicColors-CoverWii.pngSonic-Wiki
Entwickler
Publisher
Plattform(en)
Veröffentlichung
Nintendo DS[1]
Japan.png 18.11.2010
USA.png 16.11.2010
Europa.png 12.11.2010
Australien.svg 11.11.2010
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Altersfreigabe
   PEGI 3 Logo.png   ESRB-E.svg   CERO-A.svg   ACB-G.svg
Vorgänger
Sonic Unleashed
Nachfolger
Sonic Generations

Allgemeines

Sonic Colors (eu.: Sonic Colours) ist ein Jump 'n' Run aus dem Hause Sega und eines der vielen Sonic-Games.[2]

Gameplay

Prinzipiell ähnelt das Gameplay sehr dem von Sonic Unleashed. So nutzt die Wii-Version z.B. sowohl 2D- als auch 3D-Graphiken, während die NDS-Version beide Bildschirme nutzt, ähnlich zu Sonic Rush. Es gibt wie in allen Vorgängern wieder die Chaos Emeralds und Ringe zu sammeln, auf die hier nicht näher eingegangen wird, da sie bereits in anderen Artikeln ausführlich beschrieben sind.
In der Wii-Version gibt es weiters noch einen sog. Sonic-Simulator, bei dem der Spieler mit Sonic-ähnlichen Roboter bestimmte Quests erfüllen muss. Im Gegensatz dazu gibt es in der NDS-Version u.a. Missionen, Zeitlimit-Levels, einen kompetitiven Multiplayer-Modus und diverse Konzept-Arts.Diese Konzept-Arts werden durch das Sammeln von Spezial-Ringen erhalten, mit denen man wiederum ebenfalls z.B. unbegrenzten Boost freischalten kann. Dieser "White Boost" gehört zu den Wisp-Power-Ups und beschert dem Spieler einen Geschwindigkeits-Schub. Der "Cyan-Laser" verwandelt Sonic in einen Laserstrahl, der von festen Oberflächen abprallen und so durch die Level geschickt werden kann, der "Gelbe Bohrer", mit dem sich Sonic durch den Boden bohren kann und schließlich noch die "Orange Rakete", mit der sich Sonic in ungeahnte Höhen transportieren lassen kann. Weiters gibt es (nur in der Wii-Version) noch den "Pink-Spike", mit dem Sonic an Wänden und Decken haftet und so Geschwindigkeit erhält und Gegner eliminieren kann, und den "Green Hover", mit dem Sonic Angriffe ausführen kann, während er in der Luft Ringe sammelt (siehe Video). Diese beiden Items erschaffen sich bei Aktivierung zwischen den beiden Spielern eine imaginäre Verbindung und alles, was diese Verbindung berührt wird eliminiert. Ein weiteres Feature der Wii-Version ist der "Blaue Würfel", mit dem man bei Berührung blauer Blöcke diese in blaue Münzen und umgekehrt verwandeln kann, und den "Purple-Frenzy", der Sonic in einen Riesen verwandelt, der alles auf seinem Weg niedermetzelt. Exklusive Items für die NDS-Version sind z.B. "Red Burst", mit dem Sonic sonst nicht-nutzbare Items aktivieren kann, und "Violet Void", mit dem Sonic schweben und nahe Objekte aufsaugen kann, wodurch er größer wird.[2]

Handlung

Der Hauptantagonist des Spiels - Dr. Eggman - eröffnet einen Vergnügungspark mit Namen "Dr. Eggmans unglaublicher interstellarer Vergnügungspark", der aus diversen Aktrationen in Planeten-Größe besteht. Sonic und sein Kumpane Tails sind sehr misstrauisch und erkunden gemeinsam jenen Park. Dort treffen sie Yacker, der ein Alien der Spezies Wisps ist. Nachdem sie es geschafft haben, sich mit ihm zu verständigen, erfahren sie von diesem Wesen, dass die restlichen seiner Art von Dr. Eggman entführt wurden, damit dieser deren Kräfte für seine üblen Zwecke nutzen kann. Schließlich findet Sonic heraus, dass Dr. Eggman jene Aliens in sogenannte "Nega-Wisps" verwandeln und sie als Treibstoff für seine Gedankenkontroll-Kanone verwenden will. Damit will er Sonics Welt zur Hauptattraktion seines Vergnügungsparks machen. Als nun Eggman diese finstere Tat vollbringen will, verursacht das Relikt einer früheren Auseinandersetzung eine Fehlfunktion. Als der Park kurz davor steht zu explodieren, schickt Sonic Tails wieder in den Weltraumaufzug, während er sich dem bösen Wissenschaftler stellt. Dieser will seinen neuen Apparat gegen Sonic einsetzen, der die Kräfte aller Wisps nutzt. Jedoch wird die Maschine schwächer und so können sich die Wisps befreien und schlagen sich auf Sonics Seite. Gemeinsam besiegen sie Dr. Eggman und schleudern diesen in die Weiten des Alls und kehren auf Sonics Planeten zurück. Dort erwartet sie Yacker und bedankt sich bei ihnen für die Befreiung der Wisps.
In der Nintendo DS-Version wird die Mutter-Wisp von negativer Energie beeinflusst und in Nega-Mutter-Wisp verwandelt, die Sonic als Super Sonic besiegt.[2]


Bilder


Videos zu Sonic Colors

Sonic Colors Gameplay Trailer HD01:48

Sonic Colors Gameplay Trailer HD

Sonic Colors - Gameplay-Trailer


Links



Quellen

  1. ^ Release-data of Sonic Colors (DS, Wii). Abgerufen am 2. Februar 2014.
  2. ^ a b c Informations about Sonic Colors. Abgerufen am 25. August 2012.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki