FANDOM



AllgemeinesBearbeiten

Wolfenstein ist ein Computerspiel und offizieller Nachfolger von Return to Castle Wolfenstein. Der Ego-Shooter wurde von Raven Software entwickelt und von id Software produziert. Vertrieben wird das Spiel von Activision.

Handlung Bearbeiten

Die Handlung des Spiels ist in der fiktiven deutschen Metropole Isenstadt angesiedelt. Hier soll der amerikanische Soldat B.J. Blazkowicz einen hochrangigen Nazi-General eliminieren. Der US-Ranger muss nicht nur die deutschen Soldaten bekämpfen, sondern auch gegen Monster, Dämonen und okkulte Priester bestehen. In Isenstadt werden dunkle Rituale durch SS-Mitglieder der Thule-Gesellschaft durchgeführt und mit Hilfe einer dämonischen Macht, dem sogenannten „Schleier“ (Veil), wollen die Deutschen ihre Feinde vernichten. B.J. verfügt über ein magisches Amulett, mit dem er ebenfalls Zauberkräfte einsetzen kann.

Die Handlung der deutschen Version weicht von der des Originals jedoch stark ab.

Level Bearbeiten

Im Spiel bewegt man sich nicht nur auf einem festen Weg durch die Level, sondern hat die Möglichkeit die fiktive Stadt Isenstadt auf eigene Faust zu erkunden. Nach jeder abgeschlossenen Mission erhält man Zugang zu einem weiteren Bereich der Stadt.

Der Spieler erkundet in der Rolle von B.J. Blazkowicz die Stadt, dabei ist er u.a. in einer Grabstätte, unterirdischen Forschungsstation, Konservenfabrik und in einem Krankenhaus unterwegs. Außerdem begibt er sich auch zu einer Burg und einem großflächigen Bauernhof. Teilweise spielt Wolfenstein auch in der Paralleldimension, wo der finale Kampf gegen Hans Grosse stattfindet. Der letzte Level spielt auf einem Zeppelin.

In jedem Level gibt es versteckte Goodies wie Gold und geheime Dokumente, die den Spieler tiefer in die Welt eintauchen lassen. Ersteres dient des weiteren dazu seine Waffen zu verbessern. So erhält der Spieler nach getaner Arbeit mehr „Upgrades“, welche er gegen Geld bei den in nahezu jedem Level versteckten Waffenhändlern erwerben kann - so zum Beispiel einen Rückstoßdämpfer für mehr Genauigkeit oder zusätzliche Behälter für einen größeren Munitionsvorrat.

Technik Bearbeiten

Als Grafik-Engine wurde die id Tech 4 verwendet, welche bereits für den Ego-Shooter Doom 3 (2004) von id Software verwendet wurde. Auch die Spiele Quake 4 (2005; Entwickler: Raven Software), Prey (2006; Entwickler: Human Head Studios) und Enemy Territory: Quake Wars (2007; Entwickler: Splash Damage) wurden auf der Basis der id Tech 4 entwickelt. Die in Wolfenstein verwendete Version der Engine wurde jedoch stark modifiziert und mit neuen Funktionen erweitert.

Die Verwendung der id Tech 4 wurde bereits im Vorfeld kritisiert; die Engine gilt als veraltet. Außerdem verwendet id Software für das kommende Spiel Rage schon die neue Version id Tech 5.

Quellen Bearbeiten

  • Wikipedia
  1. ^ a b Releasedaten von Wolfenstein (2009). Abgerufen am 19. Februar 2015.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.