Fandom

Game-Pedia Wiki

Yu-Gi-Oh GX Duel Academy

1.017Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Yu-Gi-Oh GX Duel Academy
Gxakademie.PNGYu-Gi-Oh! Wiki
Entwickler
Konami
Publisher
Plattform(en)
Veröffentlichung
Japan.png 13.10.2005
USA.png 10.01.2006
Europa.png 28.07.2006[1]
Spielmodi
Singleplayer, Multiplayer
Medien
Altersfreigabe
Usk 0.png   PEGI 3 Logo.png   ESRB-E.svg      

AllgemeinesBearbeiten

Yu-Gi-Oh GX Duel Academy ist ein SPiel von Konami für den Game Boy Advance.

HandlungBearbeiten

Die Handlung folgt dem Yu-Gi-Oh! GX Anime. Der Spieler beginnt als neuer Duellant an der Duel Academy in der "schlechtesten Unterkunft" Slifer Red. Durch das Erfüllen bestimmter Bedingungen kann der Spieler zu Ra Yellow und schließlich zu Obelisk Blue aufsteigen. Ziel ist es, letztendlich der König der Spiele zu werden.[2]

GameplayBearbeiten

Das Spiel basiert auf dem Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiel und folgt dementsprechend dessen Regeln. Hauptziel ist es, Gegner im Kartenspiel zu bezwingen. Für Siege erhält man Punkte, DP genannt, mit denen man neue Karten im Laden kaufen kann. DP erhält man auch durch das wöchentliche Taschengeld. Dies entfällt jedoch, solange man ein Mitglied von ObeliskBlue ist.

ExtrasBearbeiten

Es können etwa 1200 Karten in diesem Spiel erhalten werden.[2] Es ist möglich, durch das Verbinden mehrerer GBAs Duelle mit anderen Spielern zu führen. Dem Spiel liegen drei exklusive Karten bei.[3]

Links Bearbeiten


Referenzen und QuellenBearbeiten

  1. ^ Releasedaten von Yu-Gi-Oh GX Duel Academy. Abgerufen am 23. Mai 2013.
  2. ^ a b Informationen zu Yu-Gi-Oh GX Duel Academy. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  3. ^ Bonuskarten in Yu-Gi-Oh GX Duel Academy. Abgerufen am 24. Juli 2013.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki